Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Arbeitsstelle MESROP Zentrum für Armenische Studien an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Telefon: 0345/5524073
Telefon: 0345/5524083

Raum 2.17
Mühlweg 15
06114 Halle (S.)

Weiteres

Login für Redakteure

Archiv

2017


Tätigkeitskalender_2017.pdf (106,5 KB)  vom 29.01.2018

2016

PANZER DER SPRACHLOSIGKEIT
Der deutsch-türkische Schriftsteller Doğan Akhanlı spricht über über die Sprachlosigkeit und liest aus seinem Melodram ANNES SCHWEIGEN.
Dienstag, 25.10.2016, 18:00 Uhr c.t. Martin-Luther-Universität, Anhalter Zimmer (Tulpe)



Little Singers of Armenia
Konzert zur 25-järigen Unabhängigkeit der Republik Armenien
am Sonntag, dem 25.09.2016, 17:00 Uhr im Dom zu Halle


Vortragsreihe ⁄ Ringvorlesung "Armenier im Osmanischen Reich"


Ringvorlesung_2015.pdf (4,6 MB)  vom 05.02.2018


Workshop Einführung in die armenische Handschriftenkunde

14. bis 18. März 2016


workshoparmenien.pdf (5,4 MB)  vom 05.02.2018


2015

... in Bewegung ... - Armenische Kulturtage in Sachsen-Anhalt 2015, 08. Mai bis Wintersemester 2015/16


An den Wassern zu Babel - Armenien Memorial 2015 Termine

  • 06. Mai, 20:00 Uhr, Leipzig, Paul Gerhardt-Kirche, Selneckerstr. 5
  • 07. Mai, 19.30 Uhr, Dresden, Dreikönigskirche, Hauptstraße 23
  • 08. Mai, 19:30 Uhr, Magdeburg, Dom (Rempter), Domplatz
    Eröffnungsveranstaltung der Armenischen Kulturtage in Sachsen-Anhalt
  • 09. Mai, 19:30 Uhr, Blankenburg (Harz), Kloster Michaelstein, Refektorium, Michaelstein 3
  • 10. Mai, 18:00 Uhr, Halle (Saale), Universität, Löwengebäude (Aula), Universitätsplatz 11
    Akademische Gedenkveranstaltung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in
    Festveranstaltung anlässlich der Kreuzsteinweihe der Armenischen Gemeinde Halle

Armenische Kreuzsteinweihe mit akademischer Gedenkstunde und Chorkonzert in Halle (Saale)  
- 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Hansering 13,
Grünfläche am Landgericht Halle
Kreuzsteinweihe
- 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Löwengebäude (Aula)
Akademische Gedenkstunde
Chorkonzert

Zum Gedenken an die Opfer des Genozids an den Armeniern vor 100 Jahren wird die Weihe eines Kreuzsteins, im Armenischen „Chatschkar“ genannt, stattfinden. Die Aufstellung des Kreuzsteines durch die Armenische Gemeinde Sachsen-Anhalt e. V. wurde durch den Stadtrat von Halle (Saale) im  Dezember 2012 beschlossen. Armenische Kreuzsteine zeigen das Kreuz als Lebensbaum. Verziert wird diese Darstellung mit in den  Stein geschnittenen Ornamenten, wobei sich die Muster nicht wiederholen dürfen. Das Kreuz symbolisiert  das Leiden Christi und erinnert an seine Auferstehung. Die ältesten Funde dieser Denkmäler datieren auf  das 9. Jahrhundert. Im Laufe der Zeit wurden die Darstellungen aufwendiger und enthielten auch metaphorische Bedeutungen.
Der Kreuzsteinweihe in Halle (Saale) schließt sich eine akademische Gedenkstunde für die Opfer des Völkermords im Osmanischen Reich an. Als Referent wird der Rektor der  Martin-Luther-Universität Professor Dr. Udo Sträter wirken. Im unmittelbaren Anschluss erklingt das  Chorkonzert „An den Wassern zu Babel – Armenien Memorial 2015“.


2014

PHILOXENIA - Freundeskreis altorientalischer, orthodoxer, katholischer  und evangelischer Christen
Begegnung zum Gedächtnis des Genozids von 1915 an den Armeniern im Osmanischen Reich17.-19. Oktober 2014, Halle (Saale), Franckesche Stiftungen, Franckeplatz 1


Mehr als hundert Jahre der Deutsch-Armenischen Beziehungen
Konferenz in Jerewan

18. September - 20. September 2014, Staatliche Universität Jerewan, Theologische Fakultät


Organisatoren: MESROP Arbeitsstelle für Armenische Studien und die Theologische Fakultät der Staatlichen Universität Jerewan


Konferenz_Jerewan.pdf (348,5 KB)  vom 05.02.2018


Armenischer Studientag

22. März 2014, Leopoldina Halle (Saale)
Deutsch-Armenische Beziehungen: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Zum Seitenanfang